Aktuelle Informationen

Hausverwaltung und Vermietung von Immobilien

Haushaltsnahe Dienstleistungen

Durch die Änderung des § 35 a EStG werden rückwirkend ab dem 01.01.2006 auch Lohnkosten im Rahmen von Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen steuerbegünstigt. Bei den handwerklichen Arbeiten muss es sich um eine Reparatur/Instandsetzung/Instandhaltung handeln, nicht um eine Neubaumaßnahme.

Insgesamt sind abzusetzen:

Haushaltsnahe Dienstleistungen,

hierzu gehören die Tätigkeiten, die gewöhnlich durch Mitglieder eines
privaten Haushaltes erledigt werden und in regelmäßigen, kürzeren Abständen anfallen, zum Beispiel:
- Treppenhausreinigung, Hausmeisterdienst, Winterdienst, Gartenpflege.
- Kontrollaufwendungen, zum Beispiel Schornsteinfege, Heizungswartung
- Hausmeisterkosten
- Hausreinigungskosten
- Kosten des Winterdienstes
- Kosten der Grünanlagenpflege (Rasenmähen, Heckenschneiden)


Begünstigt sind die reinen Lohnkosten einschließlich der in Rechnung gestellten Fahrtkosten und Geräteeinsatzkosten, und zwar brutto.

Handwerkerleistungen Beispiele:
- Arbeiten an Innen- und Außenwänden
- Arbeiten am Dach, an der Fassade, an Garagen
- Reparatur oder Austausch von Fenstern und Türen
- Streichen und Lackieren von Türen und Fenstern sowie Heizrohren
- Reparatur/Wartung oder Austausch von Heizungsanlagen, Elektro-, Gas- und Wasserinstallationen
- Maßnahmen der Gartengestaltung
- Pflasterarbeiten auf dem Wohngrundstück
Hier bleiben Materialkosten einschließlich der gültigen Mehrwertsteuer außer Acht; alle übrigen Kosten, und zwar brutto, sind begünstigt. Bei Pauschalpreisen ist vom Handwerker im Nachhinein mitzuteilen, wie hoch die Arbeitskosten sind.

Was kann in Abzug gebracht werden?

Für haushaltsnahe Dienstleistungen können 20 %, maximal Euro 600,00 abgezogen werden.

Ebenso können für Handwerkerleistungen ebenfalls noch einmal 20 %, maximal jedoch Euro 600,00 in Abzug gebracht werden. Wichtig: Gartenpflegearbeiten fallen in den Bereich der haushaltsnahen Dienstleistungen, Maßnahmen der Gartengestaltung, zum Beispiel Baumfällen in die Gruppe der Handwerkerleistungen. Insoweit muss diese Handwerkerrechnung aufgegliedert werden, damit ein Eigentümer ein Maximum an Steuerbegünstigung erreichen kann. Auf diese Unterscheidung muss geachtet werden.

Bitte beachten:
- Die Lohnanteile sind auch auszuweisen, wenn Rechnungen über die Rücklage bezahlt werden.
- Neben den Arbeitskosten sind auch Fahrtkosten und Maschinenkosten (Brutto) begünstigt. Bei den Maschinenkosten handelt es sich beispielsweise um Kosten für Trockner, wenn diese aufgestellt werden, um Räume nach Feuchtigkeitsschäden zu trocknen.
- Sind in einer Handwerkerrechnung Handwerksarbeiten und haushaltsnahe Dienstleistungen verborgen, dann sind diese aufzuteilen; zum Beispiel Neunpflanzung eines Baumes oder Renovierung des Gartentores (dies sind Handwerkerleistungen). Heckenschnitt ist eine haushaltsnahe Dienstleistung. Hier ist zu empfehlen: Den Handwerker schon bei der Auftragserteilung darauf hinweisen, dass er zwei getrennte Rechnungen schicken soll.
- Die Ablesung der Messgeräte (bei der Heizung) und die Erstellung der Heizkostenabrechnung fallen nicht unter die haushaltsnahen Dienstleistungen.