Aktuelle Informationen

Stand: 17.06.2021 Corona-Pandemie

Die 23. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt morgen in Kraft und ist gültig bis zum 01.07.2021. Nachzulesen unter www.Corona.rlp.de

Zum Thema Eigentümerversammlung, ob sie trotz Pandemie grundsätzlich erlaubt sind, regeln die Bundesländer in ihren "Corona-Verordnungen" – einsehbar auf den Internetportalen der Landesregierungen.

Auszug Vorgaben der Landesregierung Rheinland- Pfalz

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/corona-regeln-im-ueberblick/

Eigentümerversammlungen (Innenbereich) werden voraussichtlich unter bestimmten Auflagen (zB Negativtest) ab dem 18.06.2021 mit 25 Personnen erlaubt werden. Dabei sind Hygienekonzepte einzuhalten. Evtl. wird es ab 02.07.2021 weitere Lockerungen geben. Das ist jedoch alles in Abhängigkeit der Fallzahlen zu sehen.

Das neue WEMoG (Wohnungseigentümermodernisierungsgesetz ist am 01.12.2020 in Kraft getreten. Diese Änderung ermöglicht keine reine Onlineversammlung, lediglich ist es möglich durch Beschluss der Eigentümer, die Online-Teilnahme an einer Eigentümerversammlung zu beschliessen. Es ist nach wie vor eine Präsenzveranstaltung durchzuführen.

Es gibt die Möglichkeit Beschlüsse in einem Umlaufverfahren zu fassen. Das setzt voraus, dass alle Eigentümer schriftlich ihre Zustimmung erteilen. Ansonsten kommt kein Beschluss zustande.

Was bedeutet das jetzt: Der Betrieb Ihrer Hausverwaltung geht weiter, Aussentermine werden in dringenden Fällen durchgeführt. Die Wohngeldabrechnungen sind erstellt und werden nach erfolgte Prüfung an die Eigentümer versendet. Termine in unseren Büroräumen werden nur nach telefonischer Vereinbarung durchgeführt. Telefonische Kontaktaufnahme, ebenso per Email ist nach wie vor möglich. Wichtige Anliegen werden wir natürlich weiterhin schnellstens bearbeiten.

Wir bitten jedoch um Ihr Verständnis, dass wir eingehende Anfragen nach Wichtigkeit bearbeiten; beispielsweise werden der Rohrbruch oder die fehlende Warmwasserversorgung unverzüglich bearbeitet, ein falsch geparktes Fahrzeuge fällt nicht unter die Dringlichkeit. Die Beschwerde über Verstösse gegen die Auflagen unserer Landesregierung melden Sie bitte direkt an die zuständigen Behörden.

Bitte rufen Sie ausserhalb der Geschäftszeiten (vor 9.00 Uhr und nach 17.00 Uhr) und/oder am Wochenende, Feiertagen, Nachts nur in dringenden, nicht aufschiebaren Notfällen an, hierzu ist die Handynummer mit Mailbox geschaltet.

Sollten sich neue Entwicklungen ergeben, werden wir Sie an dieser Stelle kurzfristig informieren.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Hausverwaltung